Bewirtschaftung von Wald in Atlantik-Kanada

Nachhaltig orientiertes Management

Der nordamerikanische Ansatz, Wald zu bewirtschaften, unterscheidet sich oft deutlich vom Wald-Management, wie man es aus Europa kennt. So werden Wälder oft grossflächig geschlagen, die dann im Laufe der Jahrzehnte wieder natürlich regenerieren.

 

Durch ein nachhaltiges Forst-Management lässt sich der Holzzuwachs von den in Nova Scotia üblichen 2,3 bis 3 m3/Jahr/ha auf 5,75 bis 6,25  m3/Jahr/ha erhöhen oder anders ausgedrückt verdoppeln bis verdreifachen.

 

Die Provinzregierung in Nova Scotia hat verschiedene Programme aufgelegt, um Waldbesitzer zu motivieren, Ihren Wald nachhaltig zu bewirtschaften. 

 

Unser Ansatz ist es daher, einen Teil der Erträge - zusammen mit den Fördermitteln - in den ersten 3-5 Jahren dafür zu verwenden, den Wald durch kommerzielle Ausdünnungen, Neupflanzungen, einer Optimierung der Spezies usw. so zu bewirtschaften, dass langfristig ein optimaler Holzzuwachs gegeben ist.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit hochqualifizierten Förstern zusammen, die auf Basis einer Forstinventur einen langfristigen, nachhaltigen Bewirtschaftungsplan entwickeln und umsetzen.

 

Für alle Areale bieten wir zudem eine cashflow Analyse an, die dem Investor ein gute Orientierung gibt, welche Kosten und Erträge kurz-, mittel- und langfristig zu erwarten sind.

StreifenGrau

Beispiel (120 Hektar Wald):

StreifenGrau

Wie sich nachhaltiges Management in 30 Jahren auswirkt

Full Width Image
StreifenGrau
  Ohne Management Nachhaltiges Management Unterschied
Holzzuwachs in m²/ha/Jahr: 2,3 - 3,0 5,75 - 6,25 2-3 faches Wachstum
 Holzvorrat nach 30 Jahren: ca. 445 m3/Jahr ca. 1.180 m3/Jahr 2-3 fach höhere Erträge

Durchschnittlicher Vorrat:

115 m3/ha 305 m3/ha 3 facher Holzvorrat pro ha
Rendite-Indikation (IRR): 3,3% 6,2% Doppelte Rendite
Wert des Waldes nach 30 Jahren: $460.000 $1.178.000 3 fach höhere Bewertung
StreifenGrau
Vorteile einer nachhaltigen Bewirtschaftung:     
  Die Gesamtfläche wird produktiv bewirtschaftet;
  Optimierte Baumabstände:
  Konzentration auf werthaltiges Laub- und Nadelholz;
  Optimierter Spezien-Mix mit starken Fichten- und Kiefernbeständen;
  Schnelleres Wachstum durch Ausdünnungen/Läuterungen;

Ostkanadische Nadelhölzer, Übersicht

 

DEUTSCHE BEZEICHNUNG KANADISCHE BEZEICHNUNG LATEIN
Gewöhnliche Thuja  Northern/Eastern White Cedar Thuja occidentalis
Amerikanische Rot-Fichte Red Spruce Picea rubens
Amerikanische Rot-Kiefer Red Pine Pinus resinosa
Balsam Tanne  Balsam Fir Abies balsamea
Banks-Kiefer  Jack Pine  Pinus banksiana 
Douglasie Douglas fir Pseudotsuga menziesii
Europäische Lärche  European Larch  Larix decidua 
Gemeine Fichte  Norway Spruce  Picea abies 
Gemeine Kiefer  Scots Pine  Pinus sylvestris 
Hybrid Lärche  Hybrid Larch  Larix spec. x spec. 
Japanische Lärche  Japanese Larch  Larix kaempferi 
Kanadische Hemlocktanne  Eastern Hemlock Tsuga canadensis
Schwarz-Fichte  Black Spruce Picea mariana
Schwarzkiefer Austrian Pine Pinus nigra
Sitka-Fichte  Sitka Spruce  Picea sitchensis 
Strobe; Weymouth Kiefer  Eastern White Pine Pinus strobus
Tamarack Lärche Tamarack/Eastern Larch Larix laricina
Weiß-Fichte; Schimmel-Fichte White Spruce Picea glauca
Westamerikanische Lärche  Western Larch Larix occidentalis
 
StreifenGrau

Ostkanadische Laubhölzer - Übersicht

 

DEUTSCHE BEZEICHNUNG KANADISCHE BEZEICHNUNG LATEIN
Amerik. Schwarz-Weide  Black Willow Salix nigra
Amerikanische Buche  American Beech  Fagus grandifolia 
Amerikanische Ulme  White Elm  Ulmus americana 
Balsampappel  Balsam Poplar  Populus balsamifera 
Gelb-Birke  Yellow Birch  Betula alleghaniensis 
Grau-Birke; Pappelblättrige Birke  Gray Birch Betula populifolia
Großzähnige Pappel  Largetooth Aspen  Populus grandidentata 
Nordam. Zitterpappel  Trembling Aspen  Populus tremuloides 
Papier Birke; Weiß Birke; Kanu Birke  White Birch Betula papyrifera
Rot-Ahorn  Red Maple  Acer rubrum 
Roteiche  Northern Red Oak  Quercus rubra 
Schwarz-Esche Black Ash Fraxinus nigra
Spätblühende Traubenkirsche Black Cherry Prunus serotina
Virginische Hopfenbuche  Ironwood; Hophornbeam  Ostrya virginiana
Weiß-Esche White Ash Fraxinus americana
Zuckerahorn  Sugar Maple  Acer saccharum 
 

Hiebreife der wichtigsten lokalen nadel- und laubhölzer

 

NADELHÖLZER    Jahre                  LAUBHÖLZER    Jahre
Rot-Fichte Red Spruce 45   Sugar Maple Zucker-Ahorn 80
Hemlock-Tanne Eastern Hemlock 50   Yellow Birch Gelb-Birke 70
Weymouth-Kiefer White Pine 50   White Ash Weiss-Esche 50
Weiss-Fichte White Spruce 40   Red Oak Tot-Eiche 50
Schwarz-Fichte Black Spruce 30   Red Maple Rot-Ahorn 40
Balsam-Tanne Balsam Fir 30   White Birch Weiss-Birke 50
Rot-Fichte Red Pine 50   Trembing Asoen Zitterpappel 30
Strauch-Kiefer Jack Pine 40   Large-touth Aspen Pappel 30
Lärche Eastern Larch 10